Welches Telefon eignet sich am besten für Locus Map?

Michal, Locus team

Diese Frage hören wir recht häufig im Locus-Forum, im Helpdesk und in den sozialen Medien. Welche Parameter sollte es haben? Welcher Speicher, welche Akkulaufzeit, welcher Prozessor? In erster Linie versuchen wir, Locus auf fast allen Geräten zum Laufen zu bringen, da wir nicht viel Einblick in die verfügbare Hardware haben. Wir verwenden nur ein paar Dutzend gängige Geräte in der Entwicklung und für den normalen Betrieb.

Lassen Sie uns dennoch versuchen, ein ideales Modell zu entwerfen, das alle verfügbaren Kriterien für die Verwendung mit Locus erfüllt. Welche Eigenschaften sollte es also haben?

Langlebigkeit

Locus Map ist in erster Linie als Navigationsgerät für Outdoor-Aktivitäten gedacht – Wandern, Mountainbiking, Bergsteigen oder das Durchklettern von Dickichten auf der Suche nach Geocaches. Das Telefon sollte also einiges aushalten können – es sollte stoßfest und einigermaßen wasserdicht sein, um einen Sturz in den Schlamm oder einen Wolkenbruch unbeschadet zu überstehen. Einige Telefone sind direkt für eine höhere Widerstandsfähigkeit zertifiziert, und Sie können anhand dieser Zertifizierung erkennen, was das Telefon unbeschadet überstehen sollte.

Aber es gibt auch viele Taschen und Hüllen auf dem Markt, die Ihr Lounge-Modell in einen echten Outdoor-Block verwandeln können.

Navigieren mit dem Pixel 1 in Bosnien

Hochwertiges Display

Die grundlegende Kommunikationsschnittstelle von Locus ist die Karte. Wenn sie unleserlich oder bei direktem Sonnenlicht nicht sichtbar ist, hilft sie nicht viel bei der Orientierung. Wir empfehlen daher, Modelle mit höherer Auflösung, höherem Kontrast und vor allem höherer Display-Helligkeit zu wählen. Diese wird in Einheiten von Nits oder cd/m2 angegeben. Viele Hersteller geben diesen Wert für ihre Modelle an, oder er wird von einigen Prüfern, wie z. B. Gsmarena.com, unabhängig gemessen. Denken Sie daran, dass viele Handys die maximale Display-Helligkeit nur nutzen können, wenn die Helligkeit auf Auto eingestellt ist. Natürlich schreitet die Entwicklung in diesem Bereich sprunghaft voran – vergleichen Sie zum Beispiel das sehr hochwertige Display des Samsung S10 mit dem aktuellen S22, der Unterschied ist sehr deutlich.

Große Batteriekapazität

Im Allgemeinen verbrauchen das Display, das GPS-Modul und der Prozessor den meisten Strom. Locus Map nutzt sie alle – das Display zeigt die Karte, Routen und Caches an, GPS und andere Bewegungssensoren erfassen Ihren Standort, Vektorkarten und die Arbeit mit Geodaten beschäftigen den Prozessor. Da ist es verständlich, dass die App bei voller Leistung einen ordentlichen Biss in den Akku hat. Wir empfehlen daher, sich ein Handy mit einem größeren Akku zuzulegen oder auf längeren Touren eine Powerbank mitzunehmen.

Die Akkukapazität wird in mAh gemessen, und diese Zahl wird von den Herstellern immer in den Spezifikationen des Telefons angegeben. Höher = besser, aber die Gesamtlebensdauer des Akkus hängt auch von anderen Aspekten wie der Optimierung des Herstellers ab. Auch hier ist es also eine gute Idee, sich an Tester zu halten, die über eine etablierte Methode zum Testen der Akkulaufzeit von Handys verfügen, damit sie die Modelle miteinander vergleichen können. 

Locus Map kann aber auch Strom sparen – das Display kann automatisch nur vor Abbiegungen während der Navigation eingeschaltet werden, während der GPS-Spar-Modus den Standort erst nach einigen Minuten aufzeichnet. Wenn Sie den „Flugzeug“-Modus einschalten, kann ein durchschnittliches Telefon einen ganzen Tag lang mit Locus laufen.

Kompakte Größe

Ein kleineres Handy ist weniger anfällig für Schäden, passt besser auf den Lenker eines Fahrrads und ein kleineres Display „frisst“ weniger… Die geringere Größe hat unbestreitbar viele Vorteile, leider begünstigen die aktuellen Trends keine kleinen Handys. Die Geschäfte sind voll von riesigen „Pfannkuchen“ mit Sechs-Zoll-Displays, die nicht einmal in die Tasche passen. Und seien wir ehrlich, wir haben uns sehr schnell an große Displays gewöhnt, sie sind gut ablesbar, bieten Platz für viele Informationen, eignen sich hervorragend zum Betrachten von Fotos und Videos… Auf der anderen Seite bedeutet ein kleineres Handy in der Regel auch einen kleineren Akku, siehe den vorherigen Abschnitt. Jeder muss also den richtigen Kompromiss finden.

Die Anschaffung eines zweiten, kleineren Telefons kann eine akzeptable Lösung sein, oder Sie können ein älteres Modell aus der Schublade fischen. Sie brauchen nicht einmal eine SIM-Karte, Locus kann auch offline laufen.

Cubot KingKong Mini 2 ist eines der kleinsten Handys auf dem Markt

Hochwertige Sensoren

Jedes Smartphone sammelt mit Hilfe einer Reihe von eingebauten Sensoren Informationen über die Welt um es herum. Natürlich ist ein hochwertiges GNSS-Modul (GNSS = Global Navigation Satellite System) für Locus Map unverzichtbar, das nicht nur Daten aus dem GPS-Netz, sondern auch von anderen Systemen – Galileo, Glonass oder Chinas Beidou – empfangen kann. Je mehr Satelliten es ortet, desto genauer ist die Position, die es an Locus sendet. Moderne Telefone der letzten Jahre können die Positionsgenauigkeit durch die Verwendung von Multiband-GNSS noch einmal deutlich verbessern. Dies ist z. B. für die Navigation in Städten nützlich, wo die Reflexion des Satellitensignals an Gebäuden deutlich weniger schwankt.

Für die Orientierung in den Himmelsrichtungen ist es sinnvoll, einen Hardware-Magnetkompass zu haben (Locus funktioniert auch ohne ihn, aber dann berechnet es die Orientierung nur, wenn es sich anhand von GPS-Daten bewegt). Vergessen Sie aber nicht, ihn gelegentlich zu kalibrieren.

Locus erhält auch Höheninformationen von GPS, aber dies kann erheblich verbessert werden, wenn das Telefon auch über einen barometrischen Höhenmesser verfügt. Dessen Verwendung muss jedoch in den Locus-Einstellungen aktiviert werden.

Ein hochwertiger Näherungssensor ist für die korrekte Bedienung des Bildschirms durch Gesten nützlich, aber das ist nur das Tüpfelchen auf dem i.

Konnektivität

Locus Map kann mit vielen externen Sensoren kommunizieren – Herzfrequenz-, Geschwindigkeits-, Trittfrequenz- und Leistungssensoren, Thermometer, etc. Sowohl Bluetooth als auch ANT+ werden unterstützt. Bluetooth ist ein Standardmerkmal aller Smartphones. Schlechter sieht es bei ANT+ aus, das sich leider auf dem Weg aus dem technologischen Rampenlicht befindet. Die Hersteller geben oft nicht einmal mehr in den Spezifikationen der einzelnen Modelle an, ob ANT installiert ist, so dass wir uns nur auf die Liste der offiziell unterstützten Geräte auf der Website www.thisisant.com verlassen können. Diese Liste wird leider nicht mehr sehr umfangreich. Glücklicherweise werden immer mehr Sensoren angeboten, die die neuesten Bluetooth-Standards unterstützen.

Wenn Sie jedoch nicht aktiv Daten über Ihre sportliche Leistung sammeln und nur zum Spaß im Freien sind, können Sie diesen Parameter getrost weglassen.

Leistung

Sie können Locus Map auch auf einem älteren Android 5 Handy (dem ältesten unterstützten Betriebssystem) betreiben, aber seien wir ehrlich, auf dem neuesten Octa-Core mit 16 GB RAM macht es etwas mehr Spaß – Sie können Dutzende von Routen und Tausende von Caches auf der Karte betrachten, ohne dass es zu Verzögerungen kommt, Karten-Overlays bequem nutzen oder große KMZ-Dateien importieren. Aber wenn Sie lernen, klug mit der Energie umzugehen, braucht Locus Map keine zusätzliche „Kanone“.

Sie können sich eine Menge Ärger ersparen, wenn Sie ein Modell mit einer „sauberen“ Version des Android-Betriebssystems wählen. Verschiedene Add-ons, vor allem von chinesischen Herstellern, enthalten oft eine Batteriesparsoftware, die Locus Map in den besten Einstellungen dann ausschaltet, wenn Sie es am wenigsten brauchen – beim Aufzeichnen eines Tracks oder beim Navigieren.

Welche Telefone benutzen wir?

Wir haben ein wenig im Team recherchiert: Der Entwickler-Teil bevorzugt Modelle mit reinem Android, also Pixel aller möglichen Generationen vom archaischen Pixel 1 bis zum Pixel 5, und es gäbe auch einige Nokia-Geräte. Der Support-Bereich hat chinesische Telefone Xiaomi, Honor und OnePlus, da diese die meisten Probleme verursachen, die häufig getestet werden müssen. Wir haben kleine oder ältere Handys auf dem Rad – zum Beispiel das kleine und robuste Cubot KingKong Mini 2 oder, unter den älteren, das legendäre HTC One Mini 2 aus Aluminium oder das Samsung S7. Aber einige unserer Nutzer gehen in ihren Experimenten noch viel weiter 🙂

Das gute alte Samsung S7 ist immer noch in Aktion

Im Sinne eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Umwelt ist es am besten, einfach das Telefon zu benutzen, das Sie bereits haben, oder zum Spaß ein altes, nicht mehr benutztes aus der Schublade zu holen. Betrachten Sie diesen Artikel also einfach als eine Reihe von Empfehlungen, welche Funktionen Ihrer Hardware Sie überwachen sollten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Locus Map, egal, wofür Sie es verwenden! 

36 Comments

  1. Bert
    8. 6. 2022

    Samsung A52 is super. Waterresistent and large batterij. 8 ours biking with phone at airplane setting and locus continue on. At the end of the trip the batterij was 50%

  2. Jim
    9. 6. 2022

    Best mobile for locus is with full battery.. ;)

  3. Michi
    9. 6. 2022

    Ich benutze Blackview Handys. Auch chinesisch aber funktioniert sehr gut. Meine zwei Blackview s sind Das BV6600 pro mit Wärmebild und BV9100pro. Laufzeit 30/60 Tage. Perfekt für Locus.

  4. Clemens Wilhelm
    9. 6. 2022

    Ich benutze immer mein normales aktuelles Smartphone. Von Samsung S3 über S7 bis zum augenblicklich genutzten S10 lite. Für lange Touren habe ich selbstverständlich immer eine Powerbank mit 10.000 mAh mit dabei. Wobei das S10 lite schon einen recht großen Akku hat, der auch 8-9 h durchhält.

  5. Frankie
    9. 6. 2022

    Ano, ideální je mít telefony dva. Jeden v kapse na volání, focení a tak. No a druhý s Locusem mám na řídítkách na motorce. Konkrétně mám už asi třetí Xiaomi. Proč tuhle značku ? Baterie vydrží bez dobíjení celý den jízdy a nemusím tahat žádné kabely. A to mám stále zapnutý displej a záznam trasy. Na Samsungu a Huawei Locus také jede parádně, ale ta baterie...

  6. NoBrain
    10. 6. 2022

    I'm using an Blackview BV9500pro with a 10.000 mAh battery. It's old but the battery capacity keeps me happy for days! The shock proof body can be clamped on the steering bar of every bike.

  7. Damir
    10. 6. 2022

    Nokia XR20 is excellent

  8. Carlo
    10. 6. 2022

    Doogee V 20

  9. Emilià
    10. 6. 2022

    I use a CAT S41, and couldn't be happier!

  10. PiotrDab
    11. 6. 2022

    Pixel 5 is (or was for me) perfect for outdoor activities with Locus Map. I'm currently on Pixel 6 Pro and it's great but a little bit large - awesome for planning and showing a route to other people, but not so handy while hiking.

  11. Axel
    11. 6. 2022

    Huawei p30 pro, halt im Flugmodus aktuell ca. 2Tage Tracking und Karten anzeigen durch.
    Ziemlich wasserfest und ausreichend robust.

  12. OutDoor Freak
    11. 6. 2022

    Bin seit einiger Zeit ohne LocusMap: Mein Premium-Account ist ausgelaufen. Und da ich inzwischen ein Google-freies Android-Smartphone mit /e/OS verwende, kann ich es mangels PlayStore nicht mehr verlängern. Zudem stören mich die zahlreichen Tracker in der App, die ich in einer Bezahl-App fehlplatziert finde.

    • MM
      21. 6. 2022

      Welches Navigationssystem passt nun zu deinem neuen Betriebssystem? Gruß

  13. Wolle
    11. 6. 2022

    Ich habe mir ein catphone s61 extra für locus zugelegt. Bin seit Jahren sehr zufrieden aber langsam wird es auch etwas langsamer. Es ist genial für den harten Geocaching Einsatz und der große Akku ist mega.

  14. Wole
    12. 6. 2022

    Samsunggeräte scheiden aus, da sie die Helligkeit zwangsweise dimmen und so LM 4 unbrauchbar machen (s. Auch Beiträge im Forum).

    Ich benutze jetzt das Oppo Find X2 pro. Ein besser ablesbares Display habe ich noch nicht gesehen.

    Wo kommen die märchenhaften Akku-Laufzeiten in diesen Beiträgen her? Ich teste immer die Laufzeit bei voller Helligkeit und eingeschaltetem GPS. Da kommen die aktuellen Handys allesamt auf max. 4 Stunden Laufzeit. Da ich eine Powerbank nutze ist das auch kein Problem. Die genannten Laufzeiten sind doch nur zu erreichen, wenn das Display immer wieder ausgeschaltet wird, oder?

  15. MarcVI
    12. 6. 2022

    We've used Locus Classic and 4 on 3 brands of phones and our current OnePlus 8pro and 8T stand out above all.

  16. Druki
    12. 6. 2022

    Xiaomi POCO 3 Pro (256GB)
    Leistungsstark und günstig (Black Friday Amazonangebot 2021 für 199€)!
    Immer mit dabei (IP53) in einer Schutzhülle. Das Ganze in einem kleinen Gürteltäschchen.
    Im Urlaub (wenn ich mehrere Tage nicht an einer Steckdose bin) sind zusätzlich natürlich noch mehrere große Powerbanks zum abends Nachladen mit dabei.

  17. JoMi
    12. 6. 2022

    Mein Locus Maps läuft auf einem Fairphone 3+. Für die Anwendung ideal:
    Großer Akku, der reicht für normale Touren dicke uas. Der Akku ist wechselbar und wenn der erste wirklich mal leer ist - einfach den frischen rein und weiter.
    Die Displaygröße finde ich gut am Lenker, größer muss es nicht sein. Die restlichen Parameter passen auch.

  18. Martin
    12. 6. 2022

    For me, IS it Xiaomi redmi note 10 pro.

  19. Stefan Rühle
    12. 6. 2022

    Ich habe ein samsung s20 fe, läuft mit locus classic 3.5 super, bin voll zufrieden, akku reicht einen vollen Wandertag. Habe auch locus 4.0 gold, da stimmen leider die Höhenmeter überhaupt nicht, schade deswegen bleibe ich im Moment beim alten Locus weil da die Höhenmeter bei 4.0 ziemlich zuverlässig aufgezeichnet werden. Aber generell ist für mich Locus eine der wichtigsten und besten Apps auf meinem Handy

    • Michal, Locus team
      14. 6. 2022

      Hello,

      Locus Map processes elevation gain from the data it receives from your phone GPS. If the data are incorrect or contain huge deviations, then the resulting elevation gain is also incorrect. Locus Map, however, offers a few methods on how to limit these deviations.

      Open Locus settings > GPS&sensors:

      Location filter > select medium or heavier filter
      Google Services assisted location > turn it ON
      Altitude manager > settings tab > SRTM data - select "Optimize GPS values" or "Replace GPS values"
      Altitude manager > settings tab > Pressure sensor > turn ON (if available)
      Altitude manager > settings tab > Altitude filter - select medium or heavier filter

  20. hermann
    14. 6. 2022

    Samsung S4 mit lineageos (Android 11).
    Der Aufbau der Kacheln dauert manchmal, was aber an der SD-Karte liegen kann, wo die Offline-Karten liegen.

  21. haoran
    14. 6. 2022

    I used huawei Mate 40 Pro HarmonyOS

  22. Bas
    18. 6. 2022

    LiPo batteries are great! (Also in Samsung A52 and some Pixels) They lose very little energy of their own. After a cold night camping it still only loses 2% vs a nearly empty battery with Li-ion!

    I'm actually still waiting for a reasonably priced e-ink screen with android behind it for really long batterylife, to almost replace a paper map ;-)

  23. Jürgen Seibert
    21. 6. 2022

    Hallo Leute.
    Nutze für Outdooraktivitäten ein Samsung S7. Akkuzeit ist egal, da eine Powerbank mitkommt.
    Im Landrover ist ein Samsung Galaxy Tab Activ 3 dabei. Mit entsprechender Halterung von brodit. Sehr zufrieden mit dem Equipment. Gruß Jürgen

  24. Jan
    24. 6. 2022

    Choosing phone I would pay attention on screen polarization angle. As the locus app is mainly used outdoors I often wear polarized sunglasses, overall riding a bike. I have Cubot Quest with which im quite satisfied but the polarization is mainly horiyontal, so in vertical position on bike bar it gets really dimmed and hard to read. The best phone screen polariyation would be diagonal that some phones have, but usually its not specified.
    So the best option is to go and see it for yourself...

    • Mat
      21. 8. 2022

      Very important aspect!

  25. F(J)R-AnS
    7. 7. 2022

    I've installed on my motorbike Blackview BV9500Plus - IP68, batterycap=10.000mAh, 480nits. Performance/price-ratio=very, very good.

  26. lneam
    11. 7. 2022

    for me, the word on the main title "phone" is wrong. If it was "smartphone", it will be more suitable. But the best word to describe the meaning is the "device"

    Into my case, i am using a "device" with android without "phone". Some people could easily to name this like a "PND with android".

    • Michal, Locus team
      13. 7. 2022

      Hi,
      as Locus Map can be used only on a smartphone, we used the abbreviated word "phone". "Device" would be more accurate as Locus Map can be used also on Android tablets but this article, in particular, focuses on smartphones.

      • lneam
        13. 7. 2022

        Hi,
        into your answer there is the text "as Locus Map can be used only on a smartphone"
        , why "only", there are a lot of videos into youtube channel showing locus map app into ragged tablets like
        1. carpe iter pad
        2. Samsung Galaxy Tab Active3

  27. Fontana
    29. 8. 2022

    How does it fare with the Samsung S22?

  28. Joker 1B
    3. 10. 2022

    This software is very good, thank you for letting me use it

  29. jozef
    31. 10. 2022

    iiiF150 model R2022, perfect

  30. isartrails
    2. 11. 2022

    Welches günstige Android-Smartphone kann man einem iPhone-User empfehlen? Sollte nicht teurer als 150 Euro sein (da es außer für Locus für nichts anderes genutzt wird). Ich hatte eine zeitlang Wiko Smartphones im Einsatz, aber da war das Problem der abbrechenden Trackaufzeichnungen nicht in den Griff zu bekommen. - Noch mehr wünschte ich mir endlich die Locus-Version für iOS..., please.

    • Michal, Locus team
      3. 11. 2022

      Hi, there are many, see e.g. gsmarena.com. On my bike, I use Cubot King Kong Mini II (for cca €100), a small rugged phone with a decent battery capacity.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google

More great articles

Wie sieht es da drin aus? Hat irgendjemand ein Foto?

Die Tageswanderung läuft gut, Sie haben noch 10 Kilometer vor Ihnen, die Sonne scheint, aber was soll's? Ein Donnergrollen ertönt,…

Weiterlesen

Silber oder Classic? Schauen Sie sich die Unterschiede an.

Zunächst dachten wir, dass sich Locus Map 4 so sehr von Locus Map 3 Classic unterscheidet, dass es nicht nötig…

Weiterlesen

Locus Map verlässt den russischen Markt

Es tut uns leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir Locus Map 4 und Locus Map 3 Classic aus der…

Weiterlesen
Arrow-up